Morgen heiraten Merle und Ira. Im Hotel Zugertor haben sich ihre Familien eingefunden. Aber im Keller ist das Schicksal am Werk und so mancher Gast trägt ein Geheimnis mit sich.
Wer ist Bruno?
Was verbirgt sich im Grünen Haus, das in den Zugersee abgerutscht ist?
Wem ist Ira heute Nachmittag begegnet?
Bald wird klar: Der morgige Tag könnte alle überraschen....
Agenda


• 11. Sept. - 7. Nov. 2021

" Der Tag vor morgen "

Theaterzmorge im
Hotel Zugertor


T I C K E T S


•  28. Januar und
   4./5./6. Februar 2022

" Die Welt ist eine Orange " – Sternguckergeschichten

in der Gewürzmühle Zug
News

Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen !

Unter diesem Motto steht unsere neue Theaterproduktion. Statt dem engen Burgbachkeller macht die Kulisse Zug das Hotel Zugertor zu ihrer Bühne.

Die Pandemie führt zwar seit mehr als einem Jahr zu vielen Einschränkungen, insbesondere im Kulturbereich. Sie setzt aber auch kreative Energien frei und diese beflügeln unser Vorhaben.

Seit kurzem proben wir Corona-konform für die Produktion 2021 „Theaterzmorge im Zugertor“. Die Regisseurin Eva Mann schrieb eigens für diesen Anlass ein Stück, welches sie als „Theaterspaziergang“ in den Räumen vom Hotel Zugertor inszeniert:

Kleine Gruppen von Zuschauer*innen erleben nacheinander vor und in dieser pittoresken Kulisse eine berührende Geschichte in 6 Bildern. Dabei geht es um Leben und leben lassen: mal wird man zum Lachen gebracht, mal ist die Stimmung nachdenklich und berührend!
Agenda



Hotel Zugertor   |  11. Sept. - 7. Nov. 2021 
"Der Tag vor morgen" von Eva Mann
(Vorverkauf gestartet)



Gewürzmühle  |  Januar 2022 
"Die Welt ist eine Orange" – Sternguckergeschichten
Aktuell
DATEN
10 Aufführungen am

11. / 12, & 18./19. September
2. / 3. & 16./17. Oktober
6. / 7. November
PREISE (inkl. Brunch)

68.-
48.- Jugendliche / Studierende / KulturLegi / IV
31.- Kinder bis 12 Jahre
T I C K E T S
Empfang Hotel Zugertor
eMail
Melden Sie sich bitte für eine Startzeit an:
10:00 Uhr / 10:12 Uhr / 10:24 Uhr / 10:36 Uhr / 10:48 Uhr / 11:00 Uhr / 11:12 Uhr
Back
Next
Back
Next
Theaterzmorge
« Der Tag vor morgen »
Text & Regie : Eva Mann
Der Theaterverein die Kulisse Zug und das Hotel Zugertor spannen für die Produktion 2021 zu Zmorge mit Theater zusammen. Nebst einem reichen Frühstück geniessen die Gästegruppen zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Theaterrundgang.

In jedem Raum erleben sie Szenen deren Geschichten am Schluss zu einem Ganzen zusammengefügt werden können. Die Spielenden bleiben immer im selben Raum. Die Gäste können vor oder nach oder vor und nach dem Rundgang frühstücken.
Auf der Bühne
Andrea Zoppi | Delia Crameri | Erika Schmid-Hauser | Gabriela Widmer-Annen | Helmut Angerler | Ina Seidl | Katja Stocklin-Kappeler | Larissa Mello Betschart | Leandra Mondin | Markus Roos | Pia Irányi
Bühnenelemente
Franziska Buri
Hubert Baumgartner
Roland Schlumpf
Ausstattung
Felizitas Philipp
Maske
Zita Suter
Sponsoren & Gönner
Wir danken allen Sponsoren und Gönnern ganz herzlich für ihren grosszügigen Beitrag und die wohlwollende Unterstütung dieser Produktion.
Barbara und Bruno Furrer, Miriana Huber, Irene Irányi, Corinne Kappeler, Cécile Koch, Christina Meyer, Anita Schneider-Haupt, Louis Stocklin, Marianne und Rudolf Tschäni, Armin und Ruth Werder, Marie-Theres und Heiner Werder, Benjamin Widmer, Cyrill Widmer
Verein
Leitbild
„Die Kulisse Zug“ ist ein Laientheaterverein, der seit 1958 das Zuger Kulturleben mit aus-sergewöhnlichen Theateraufführungen belebt. Diese Tradition wollen wir weiterführen.

Die Aktivitäten unseres kleinen, aber feinen Vereins bestehen hauptsächlich in der Vorbe-reitung und Abwicklung von regelmässigen Theaterproduktionen, die meistens im Theater im Burgbachkeller in Zug aufgeführt werden.

Damit wir als LaienschauspielerInnen das Beste aus uns herausbringen, engagieren wir jeweils professionelle RegisseurInnen. In dieser Zusammenarbeit wollen wir offen sein für Neues, Unbekanntes und Ungewohntes. Je nach Bedarf ziehen wir weitere professionelle Unterstützung bei für Bühnenbild, Kostüme, Musik, Technik, Übersetzungen, etc. Die Ku-lisse ist auch offen für Menschen, die sich im Verein als HelferInnen im Umfeld oder auf der Bühne engagieren möchten. Wir bemühen uns, für alle eine Aufgabe oder Funktion zu finden, die ihren Fähigkeiten und Erfahrungen entspricht.

Mit unseren Theaterproduktionen wollen wir erfolgreich sein, indem wir kulturell interes-sierten Menschen aus der Umgebung mit anspruchsvollen Theaterstücken die grossen und kleinen Fragen des Lebens stellen.

Für dieses kulturelle Engagement leisten Mitglieder und Freunde der Kulisse viel unent-geltliche Arbeit.

Die Kulisse unterhält zusammen mit den „Zuger Spiillüüt“ im Kulturhaus Gewürzmühle zwei Proberäume, die über den „Verein Kulturhaus Gewürzmühle“ (www.gewuerzmuehle.ch) auch für andere Kulturtäter zu günstigen Konditionen zur Verfügung stehen.
Der Vorstand
Die Kulisse Zug ist ein kleiner Verein mit wenigen aktiven Mitgliedern. Daher werden die Aktivitäten des Vereins wesentlich vom Vorstand geprägt.

Die wichtigste Aufgabe des Vorstands besteht in der sorgfältigen Organisation von regelmässigen Theateraufführungen.

Angefangen bei der Suche von geeigneten Stücken, weiter mit der Verpflichtung einer kompetenten Regisseurin oder eines Regisseurs und mit der Suche nach SchauspielerInnen und HelferInnen.

Dann gilt es Verträge abzuschliessen, Honorare abzurechnen und viele andere administrative Arbeiten zu erledigen.

Wir wollen lebendig und erfrischend auftreten und damit unseren Theateraufführungen Bekanntheit verschaffen und ZuschauerInnen zuführen.
Dies ist zugleich wichtige Voraussetzung für das Engagement von Sponsoren und Gönnern.

Der Vorstand setzt sich aus zur Zeit aus diesen sechs Mitgliedern zusammen:

Pia Irányi, Ina Seidl, Gabriela Widmer-Annen, Katja Stocklin-Kappeler, Karin Werder, Markus Roos und Paul Mächler
Chronik
1958 | Gründung der Theatergruppe unter dem Namen Laienspielgruppe Gut-Hirt
1958 | Hugo von Hoffmansthal: "Jedermann 58" Aufführung im kleinen Pfarreisaal Gut-Hirt
....
2018 | "Tell im Keller" 16 Aufführungen im Burgbachkeller
2019 | "Tell im Keller" Gewinn der «Goldenen Meringue» am ersten Theaterfestival Meiringen
2020 | Lobby-Abende in der Gewürzmühle : Szenen zum Thema „Nähe“ Regie : Eva Mann
Sponsoring & Kontakt
Sponsoring
Die Kulisse Zug wird in erste Linie von den aktiven Mitgliedern getragen.

Ohne deren Einsatz ist eine Theaterproduktion kaum zu realisieren.

Zu denen die auf der Bühne spielen braucht es auch Mitspieler wie die öffentliche Hand, Unternehmen aus der Umgebung oder private Gönner die uns helfen die Produktionen umzusetzen.
Der folgenden Liste können Sie entnehmen, wie Sie bei uns mitmachen und uns unterstützen können :
Haben wir ihr Interesse geweckt?

Haben Sie das passende hier nicht gefunden?
Kein Problem.

Für weitere Vorschläge der Zusammenarbeit haben wir stets ein offenes Ohr.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf....
Bankverbindung :
Zuger Kantonalbank | Die Kulisse Zug, 6340 Baar
IBAN CH19 0078 7000 0724 5701 0
Kontakt
Postadresse :

die Kulisse Zug
c/o Smart Solutions AG
Paul Mächler
Arbachstrasse 2
6340 Baar
Links
Unsere Sponsoren & Partner
Archiv
2020
«Kultur-Lobby mit Theaterhäppchen»
Atelier- und Kulturhaus
Gewürzmühle Zug
Regie : Eva Mann
"die Kulisse Zug" bekocht Gäste und zeigt dazu Theaterhäppchen zum Thema "Nähe".
2019
« Tell im Keller »
am Theaterfestival
Meiringen
Autor/Regie
Jan Weissenfels
Die Goldene Meringue
das geschwungene i-Tüpfli auf der
Jubiläumsproduktion
des Theatervereins „die Kulisse Zug“
2018
«Doch ach, es wankt der Grund»
Buch und Regie:
Jan Weissenfels

Kamera und Schnitt:
Marcello Weiss

Produktionsleitung:
Jeannette Weiss
Der Film zu «Tell im Keller»
2018
« Tell im Keller »
Jubiläums - Produktion
Autor/Regie
Jan Weissenfels
«Die Kulisse Zug» feiert 2018 ihr 60-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass entstand ein Stück und ein Film aus der Feder von Jan Weissenfels.
2017
« Biografie: Ein Spiel »
Autor: Max Frisch
Regie: Stephanie Aebischer
Kultur-Lobby mit Theaterhäppchen
Atelier- und Kulturhaus
Gewürzmühle Zug
Regie : Eva Mann
"die Kulisse Zug" bekocht Gäste und zeigt dazu Theaterhäppchen zum Thema "Nähe".

Am letzten Freitag im Monat findet in der Gewürzmühle Zug die Kultur-Lobby statt. Verschiedene Gruppen bekochen Gäste und bieten nach Lust und Laune ein kulturelles Häppchen. Die Kulisse Zug hat ihre Produktion "Blütenträume" um ein Jahr verschoben und lädt nun an vier Abenden ein zu prickelnden Gaumenfreuden begleitet von zarten Theaterinszenierungen.